Cafeteria des Studierendenwerks vor der neuen UB in Freiburg

Das Studierendenwerk Freiburg-Schwarzwald sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Freiburg:

Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Teilzeit

Das Studierendenwerk Freiburg ist als hochschulübergreifende Sozialeinrichtung mit
ca. 380 Beschäftigten zuständig für die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Betreuung und Förderung der rund 50 000 Studierenden der Hochschulregion Freiburg. Hierzu gehört auch der Betrieb zweier Krabbelstuben für Kinder von 1 - 3 Jahren mit insgesamt 100 Plätzen.

Ihre Aufgaben

  • Liebevolle und aufmerksame Betreuung, Pflege und Förderung der Ihnen anvertrauten Kinder
  • Vorbereitung und Durchführung von Elterngesprächen
  • Planung von Aktionen und Angeboten für Kinder und Eltern 

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung i.S.v. § 7 KitaG BW
  • eine mehrjährige pädagogische Berufserfahrung ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
  • Sie schätzen die Arbeit in einem größeren Team
  • die Elternarbeit hat einen hohen Stellenwert für Sie
  • professionelle pädagogische Arbeitsweise sowie Grundhaltung, Reflektionsbereitschaft und -fähigkeit
  • Empathie und Sensibilität für die Bedürfnisse der Kleinkinder und ihren Familien, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit

Was wir Ihnen bieten

  • Teilzeitstelle in einer Nachmittagsgruppe mit 29 Wochenstunden
  • Arbeitszeiten von Montag bis Freitag 
  • Vergütung nach TV-L mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen

 

Weitere Informationen

Pädagogische Fachkraft, PDF (86.2 KB)
Portrait Robert Napoleone

Robert Napoleone

  • E-Mail-Adresse: bewerbung@swfr.de

  • Anschrift: Studierendenwerk Freiburg
    Basler Str. 2
    79100 Freiburg

  • Telefonnummer: +49 761 2101 216

Hinweis Die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Stellenanzeige obliegt ausschließlich dem jeweils ausschreibenden Studenten-/Studierendenwerk. Wenden Sie sich bei inhaltlichen Fragen bitte direkt an den oben genannten Ansprechpartner des jeweilgen Studenten-/Studierendenwerks.